Stummfilm handgekurbelt

Wer am Freitag trotz fete de la musique nicht bei der Musik, sondern im Melodie-Filmcafé – ironischerweise (fast) ohne Musik – war, konnte Jakob Damms mit seinem handbetriebenen Stummfilmprojektor live erleben. Gemeinsam mit der charmanten Caroline Sanchez als live – Kinoerzählerin waren „hochpikante lebende Fotografien in flimmerfeier Darstellung“ zu sehen (Eigenwerbung cinemamobile.de; vulgo: Nacktfilme aus der Kaiserzeit.
Nächste Folge am 12.7. 21:30 Uhr ebendort. Dann geht es um frisch restaurierte, im Original handcolorierte Filem von Georges Méliès mit Begleitung durch Jaspar Libuda (cinematic brass music)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s