DAS ALLES # 41 – diesmal v.a. Chormusik? Mo., 21.10. um 21:00 Berlin

„… das 18.Jahrhundert bot eine Menge Abwechslung: die Sprache der Gelehrten war auf einmal nicht mehr Latein, das Individuum emanzipierte sich über seine Bildung, Hierarchien lösten sich auf (und wurden dann neu erstellt …) und: Moralisches wurde nicht mehr vorrangig religiös definiert. Was für die Kunst von eminenter Bedeutung war: es galt neue Metaphern, neue Bilder, neue Klänge dafür zu schaffen, wie Menschen miteinander leben.

Mitte des 18.Jh. beispielsweise spann der Gelehrte Gleim ein Netz des
geistigen Austauschs in Briefen (von Halberstadt aus durch halb Europa), andernorts standen Gelehrte wie Lessing in ständigem Diskurs über das Wesen und eine Theorie der Aufklärung, und Joseph Haydn widmete sich in seinem letzten Lebensjahrzehnt der Vokalmusik – auch in seiner Textwahl hinterließ diese Haltung ihre Spuren.

In lockerer Folge gibt es dazu das ein oder andere an Musik: vornehmlich die erfrischenden Chorlieder von Joseph Haydn, auch nach Texten von Gleim, Lessing und anderen … “ (Thomas Noll)

DAS ALLES # 41 – der bessere mensch
– eine perspektive der aufklärung –

Puttensaal der Bibliothek am Luisenbad / Berlin-Wedding
Travemünder Str. (Ecke Badstr.), Berlin
Karte: http://goo.gl/maps/BmZjq

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s