Archiv der Kategorie: gelesen-gehört-gesehen

Schmidt, Helmut, verspätete Nachricht

Keine Worte. Er war, was er war. Gut. Und, ja, er fehlt. Natürlich.
Bleibt ein Gruß; extralang, versteht sich:

extralang-Schmidt-gefährdet_idx70DPI

Werbeanzeigen

Pulsar-Trio: das musste mal gesagt werden:

Der Folker schreibt:

„Das 2007 gegründete Pulsar Trio, jüngste Blüte der Sitar-Fusion aus Germanistan und wie Indigo Masala in konstanter Besetzung, hatte letzten Sommer in Rudolstadt seinen bisher größten Moment: Beim Creole-Wettbewerb im Rahmen des Folk- und Weltmusikfestivals TFF sah das Publikum auf der Bühne einen schwarz gekleideten blassen Sitaristen mit traditionell verknoteten Beinen auf einem kleinen Podest. An seiner Seite eine langhaarige Frau am Piano und ein bärtiger Blondschopf am Schlagzeug, beide ebenfalls in Schwarz. Was zunächst wie ein ungewöhnlich besetztes Jazztrio aussah, entpuppte sich beim Spiel als mitreißende interstellare Eruption. Eigenkompositionen mit kraftvoll pulsierendem Klavier und groovendem Schlagzeug rundet das Pulsar Trio überraschend ab mit enorm facettenreichem Sitarspiel …

via http://www.facebook.com

Mit-Knete(n) | LindaBlüml

Liebe Mitmenschen,
mein neuer Knetfilm möchte Sie und Euch sehr gerne zum Mitmachen einladen:
(mitmachen auch ohne Knete möglich!)

doit

klicken hier >>> http://youtu.be/LqWuJz_592Y

Viel Spaß und herzliche Grüße,
Linda Blüml

Drei Töne des Teufels | Le Monde diplomatique

„Die drei Töne des Teufels – Karriere einer Dissonanz vom Mittelalter bis zur Jazz-Ära
von Renaud Lambert

Jeder hat wohl schon mal auf einem Klavier oder einer Gitarre geklimpert. Aber wer ahnte, dass er damit seine Seele gefährdet hat? Denn hinter den Noten lauert der Teufel. So stellte man es sich zumindest im christlichen Mittelalter vor. Schon seit Pythagoras zeigte sich die Perfektion des Kosmos in den Zahlen und der Harmonie: Das Quadrivium, die Krönung des Universitätsstudiums, bestand aus Arithmetik, Geometrie, Astronomie, Musik. Niemand kam auf die Idee, diese Wissenschaften voneinander zu trennen.

Die mittelalterliche Kirche zog eine strenge Grenze zwischen „frommen“ und anderen Noten. Als Gipfel des Unerträglichen, ja Verbotenen, galt ein bestimmtes Intervall: die …“

via: Le Monde diplomatique.

STREET ART UTOPIA »The Earth Without Art is Just Eh»

The Earth Without Art is Just Eh

via: STREET ART UTOPIA » We declare the world as our canvasThe Earth Without Art is Just Eh ».

Ein Achtel Lorbeerblatt: Liedermacher-Adventskalender – 1. Dezember

Ein Achtel Lorbeerblatt präsentiert: Der Liedermacher-Adventskalender / 01. Dezember.

kEIN kOMMENTAR.

Peter Bieri über selbstbestimmtes Leben | rbb kulturradio

In der Reihe „PERSPEKTIVEN“ wiederholte rbb-kulturradio einen Beitrag vom 7.1.2010. k.b. genoß die Vorlesung in der warmen Badewanne und war hoch erfreut:

Was wäre ein selbstbestimmtes Leben?
Peter Bieri

In Krisenzeiten haben Glücksrezepte Hochkonjunktur. Der Philosoph Peter Bieri setzt dagegen auf die klassischen Instrumente der Aufklärung. Unter dem Pseudonym Pascal Mercier schreibt er Romane. Der 1944 in der Schweiz geborene Bieri lehrte Analytische Philosophie an der Berliner FU. Er verließ jedoch die Universität, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Sein Vortrag wurde 2009 im Rahmen der Berliner Lektionen im Renaissancetheater aufgezeichnet und im RBB Kulturradio erstmals am 7.1.2010 ausgestrahlt.

Nachhören für eine Woche (ab heute, 21.11.13) hier:
http://www.kulturradio.de/zum_nachhoeren/index.html