Schlagwort-Archive: Lieblingsplatz

Quergelesen 06.10.2013 10:24 | Inforadio

Jean-Marie Gustave Le Clezio: Der Yama-Baum und andere Geschichten2008 bekam der Franzose Jean-Marie Gustave Le Clezio den Literaturnobelpreis. Von ihm ist gerade ein Band mit Erzählungen erschienen: \“Der Yama-Baum und andere Geschichten\“.Ein großartiges Buch, das Reneé Zucker vorstellt.

via Quergelesen 06.10.2013 10:24 | Inforadio – Nachrichten für Berlin und Brandenburg.

Advertisements

Wunschort – Planetengarten

In der Rubrik Orte fehlt einer meiner künftigen Lieblingsplätze – weil es ihn noch gar nicht gibt. Wer hilft, dass er wird?

Die wundervollen Mosaik-Planeten der Künstlerin Annette Messig
382329_565527323472451_1295655549_n
werden zum Planetengarten vor dem Treffpunkt Freizeit, siehe das video Planetengarten, wenn … naja. Noch ist er nicht bezahlt.
Gesucht wird Unterstützung aller Art. Das Projekt steht zur finanziellen Beteiligung auch auf betterplace. Das ist uns diese Stadt wert – oder?

Ge(h)-lesen: Nora S. Stampfl: Die berechnete Welt – Leben unter dem Einfluss von Algorithmen

Nora S. Stampfl: Die berechnete Welt – Leben unter dem Einfluss von Algorithmen
Auf dem Weg in die digitale Zukunft stehen wir heute an einer entscheidenden Weggabelung: Obwohl die Errungenschaften der digitalen Revolution natürliche Verbündete der Freiheit sind, stehen in jüngster Zeit Informatisierung und Technisierung unserer Welt dem ursprünglich verfolgten Freiheits- und Demokratisierungsgedanken immer häufiger entgegen.
Algorithmen übernehmen die Herrschaft, schränken die menschliche Willens- und Handlungsfreiheit ein, indem sie Verhalten auf vorbestimmte Bahnen zwingen. „Die berechnete Welt“ zeichnet ein Bild der neuen Beschränkungen des digitalen Lebens und erkundet, wie Technik unsere Interaktionen mit der Welt verändert.

via Buch | Telepolis.

Verlag Heinz Heise; 14,95 Euro / 124 Seiten
ISBN: 978-3-944099-03-3

Ge(h)-Lesen: Brief in die Auberginenrepublik von Abbas Khider

1999: Der irakische Flüchtling Selim hat endlich einen Weg gefunden, seiner grossen Liebe Samia zu schreiben. Geschmuggelt von Libyen über Ägypten und Jordanien in den Irak, kommt der Brief zwar innerhalb einer Woche in Bagdad an, doch seine Adressatin erreicht er nie.

Lust auf mehr? Hier zum Interview mit dem Autor beim SRF.

Ge(h)-Lesen: 52 beste Bücher – SRF

Mal wieder eine Sammlung von Literatur-Empfehlungen; hier vom SRF, heute:

«Brief in die Auberginenrepublik» von Abbas Khider

Heute, 11:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Bengasi, 1999: Der irakische Flüchtling Selim hat endlich einen Weg gefunden, seiner grossen Liebe Samia zu schreiben. Geschmuggelt von Libyen über Ägypten und Jordanien in den Irak, kommt der Brief zwar innerhalb einer Woche in Bagdad an, doch seine Adressatin erreicht er nie.

via 52 beste Bücher – Sendungen – Schweizer Radio und Fernsehen.

Ge(h)-Lesen: DIE HELLEN TAGE von Szusza Bank

kunst.butlers Lieblingssommerbuch, DIE HELLEN TAGE von Szusza Bank, ist vielfach lobend besprochen und SPIEGEL-bestseller verkauft worden. … kunst.butler schließt sich – undenkbar aber wahr – dem mainstream an (-;

Mehr Knete – bei Linda Blüml

Wer in Potsdam 2013 bei Stadt für eine Nacht im Spielraum war, konnte sich da schon freuen. Wer’s verpasst hat, hat jetzt bei youtube
http://youtu.be/Ep8uRdxAh8o das nach-Sehen (-:
knete
auch: Linda Blüml.