Schlagwort-Archive: Potsdam

Bach & Bier ­­ ­ ­­ ­ ­ ­­ ­ ­ ­ ­­ Freitag, 7.7.2017 | 19.30 Uhr Erlöserkirche Potsdam

Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 3, Doppelkonzert für Oboe und Violine und eine Auswahl seiner instrumentalen Werke zu Natur- & Liebeslyrik des Barock

Klaus Büstrin – Lesungen

Neues Kammerorchester Potsdam

Leitung: Ud Joffe ­ ­­­ ­ ­­

Die Musik der mitteldeutschen Tradition soll die Saison beenden. Das Bier darf dabei nicht fehlen! Obwohl zu Bachs Zeiten ein anderes Genussgetränk seinen Siegeszug durch Europa feierte – der Kaffee. So war das Zimmermannsche Kaffeehaus in Leipzig wirtschaftlich so erfolgreich, dass es für seine Gäste kostenlose Instrumental-Konzerte des Collegium Musicum anbieten konnte. Hier hat Bach seine Konzertstücke und neue Cembalokonzerte aufführen können. Zum Saisonabschluss kombinieren wir Natur- und Liebeslyrik des Barock mit den schönsten Instrumentalsätzen des großen Meisters – hoffentlich ganz zu Ihrem Wohl!Das Bier dazu liefert, frisch gebraut, die Braumanufaktur vom Forsthaus Templin. Ihr Ud Joffe

Advertisements

Die bekennende Kirche in Potsdam

Am 16. August 2015 um 10:30 Uhr wird die Ausstellung

„Gott mehr gehorchen als den Menschen. Die Gründung der bekennenden Kirche in Potsdam“
im Gottesdienst in der Friedenskirche Potsdam – Sanssouci eröffnet. Die Predigt hält Prof. Dr. Christoph Markschies.

Das Stadtkirchenpfarramt und die Arbeitsgruppe „Kirche und Nationalsozialismus“ laden ein.

Weitere Veranstaltungen folgen:
Bekennende Kirche in Potsdam Flyer

Weitere Informationen:
http://www.evkirchepotsdam.de/stadtkirchenarbeit/zeitgeschichte-kirchen-in-potsdam

Chorkonzert: Neuer Kammerchor Potsdam – 12.7.15 – 17:00 Erlöserkirche Potsdam

Stemning – Stimmungen
A cappella Chormusik aus Skandinavien
image
Neuer Kammerchor Potsdam
Leitung: Ud Joffe

via: neuer-kammerchor.de/    Termine.

LOCALIZE 2015: acht und null

LOCALIZE zieht in die Platte

bannerhomepage1

LOCALIZE findet in diesem Jahr vom 16. bis 19 Juli in Drewitz statt. Zwei vor der Sanierung stehende Plattenbau-Aufgänge in der Konrad-Wolf-Allee mit 16 erst seit kurzem leerstehenden Wohnungen werden von Künstlern, Musikern, Nachbarn und Festivalbesuchern neu bezogen. Bald werden diese Räume durch den Umbau des Stadtteils zur „Gartenstadt“ zum Teil verschwinden, saniert und umstrukturiert. Zwischen dem Alten und dem Neuen lenkt LOCALIZE die Aufmerksamkeit auf diesen sich wandelnden Ort.

Unter dem Titel „acht und null“ verweist das Festival nicht nur auf den Stadtteil Drewitz, dessen Postleitzahl auf diesen Ziffern endet, sondern auch auf die Bedeutung von Anfang, Ende und Unendlichkeit, die sich in der „acht“ und der „null“ verstecken.

LOCALIZE setzt sich in diesem Jahr mit der Frage auseinander, was passiert, wenn etwas endet – Mietverhältnisse, Beziehungen, Leben oder Systeme. Bei seiner achten Auflage stellt LOCALIZE der im Umbruch und Wandel stehenden Stadt Potsdam eine Frage: Welche Chancen stecken im Übergang und welche im Neustart?

Die Räume des Festivalorts werden mit einem Programm aus Ausstellung, Workshops, Konzerten, Film und Performance zur Galerie, zum Hostel für Künstler und Gäste, zur Leinwand, einem architektonischen Irrgarten und zur Bühne eines Balkonballetts umgewandelt.

via: acht und null 2015.

Performance – Annette Paul: „Absichtsloses Harken“

Am Ort der Garnisonkirche, vor der Nagelkreuzkapelle, Breite Straße 7, Stadtmitte Potsdam

absichtsloses+Harken

– bis auf Weiteres – also nicht mehr lange ?

Auf dem Gelände der ehemaligen Garnisonkirche gibt es direkt neben dem Rechenzentrum seit Mai 2015 ein weiteres Rechenzentrum. Es handelt sich um eine Kunstaktion der Künstlerin Annette Paul, die hier ein Kiesbett in den Boden eingelassen hat, in welchem man das absichtslose Harken mit Rechen üben kann. Die Aktion lädt Kritiker und Befürworter des Wiederaufbaus ein, sich mit dem Boden friedlich zu beschäftigen, sich einzulassen auf eine Betätigung ohne Zeit und Raum an einem Ort von geschichteter Geschichte.

Eintritt: frei

via: Newsletter Potsdam Kultur.

Konzert: NKOP – Flötenklänge | Do. 11.Juni 15 – 19:30 Erlöserkirche Potsdam

Zum 11. Juni lädt das Neue Kammerorchester unter Leitung von Ud Joffe um 19:30 Uhr mit einem Flötenfest zu seinem Saison-Abschlusskonzert in die Erlöserkirche Potsdam, Nansenstraße 5 ein. Unter dem Motto „Flötenklänge“ erklingt virtuose französische Flötenmusik mit drei Berliner Soloflötisten: Kornelia Brandkamp (Deutsches Symphonie-Orchester), Matthieu Gauci-Ancelin (Komische Oper) und Eric Kirchhoff (Deutsche Oper). Auf dem Programm stehen mit der Carmen Fantasie von François Borne, einer Fantasie für Flöte und Orchester von Gabriel Fauré und dem Concertino von Cécile Chaminade drei brillante Highlights der romantischen Flötenmusik. Der zweite Konzertteil steht ganz im Zeichen des Flötenkonzerts von Jacques Ibert. Kraft und Schwung, Witz und Parodie, Innigkeit und Zärtlichkeit – alles ist hier vorhanden und entführt den Hörer in einen turbulenten Pariser Sommerabend, der im Garten der Erlöserkirche ausklingen kann.
Konzert NKOP 11.6.15: Flötenklänge
Karten zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) an den bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

Klänge der Romantik – NKOP | Do., 12.3.15 – 19:30 Uhr Potsdam

Das Neue Kammerorchester Potsdam unter Leitung von Ud Joffe,
am Klavier: Avan Yu

mit dem 1. Klavierkonzert von Johannes Brahms und
der „Schotischen“ 3. Sinfonie von Mendelssohn-Bartholdy

Nikolaisaal Potsdam 15,- / 12,- EUR

Konzert Klänge der Romantik