Schlagwort-Archive: Pulsar-Trio

Pulsar-Trio: das musste mal gesagt werden:

Der Folker schreibt:

„Das 2007 gegründete Pulsar Trio, jüngste Blüte der Sitar-Fusion aus Germanistan und wie Indigo Masala in konstanter Besetzung, hatte letzten Sommer in Rudolstadt seinen bisher größten Moment: Beim Creole-Wettbewerb im Rahmen des Folk- und Weltmusikfestivals TFF sah das Publikum auf der Bühne einen schwarz gekleideten blassen Sitaristen mit traditionell verknoteten Beinen auf einem kleinen Podest. An seiner Seite eine langhaarige Frau am Piano und ein bärtiger Blondschopf am Schlagzeug, beide ebenfalls in Schwarz. Was zunächst wie ein ungewöhnlich besetztes Jazztrio aussah, entpuppte sich beim Spiel als mitreißende interstellare Eruption. Eigenkompositionen mit kraftvoll pulsierendem Klavier und groovendem Schlagzeug rundet das Pulsar Trio überraschend ab mit enorm facettenreichem Sitarspiel …

via http://www.facebook.com

Konzert: Pulsar-Trio – Do., 31.10. um 22:00 T-Werk Pdm

Das sind die frisch gekührten Gewinner der 4. creole Berlin-Brandenburg:

Pulsar Trio aus Potsdam

„Treibend, pulsierend, vital. Raffinierte Rhythmen, freie Improvisation und Stücke, deren Melodien das Zeug zum Ohrwurm haben – mit scheinbar so gegensätzlichen Instrumenten wie Sitar, Piano und Drums lässt das Pulsar Trio nicht nur einen neuartigen Klangraum entstehen, sondern auch eine groovige Fusion aus Jazz und Worldbeats. Die „Potsdamer Neuesten Nachrichten“ urteilten so: „Schon nach wenigen Augenblicken entsteht eine Faszination, der man sich nur schwer entziehen kann. Es ist ein musikalisches Gipfeltreffen der ungewöhnlichen Art, zu dem sich die Musiker im Pulsar Trio zusammengefunden haben.“

Sitar: Matyas Wolter
Klavier: Beate Wein
Schlagzeug: Aaron Christ“

so die Ankündigung des T-Werk Potsdam. Wer sie bei der creole gehört hat weiß: da ist kein Wort übertrieben.