Schlagwort-Archive: Schmusetiersoap

Schmusetiersoap 20+27+28märz

Liebe Freunde der Schmusetiersoap!
In Folge 112:“ Du hast da was hängen, Sandro!“, werden unsere Stoffhelden in ganz neue Rollen schlüpfen. Denn endlich ist der Karneval auch in unserer Soap angekommen. Für unser intellektuelles Publikum werden wir von der Berlinale berichten und für unsere Sportsfreunde blicken wir hinter die Kulissen der 43. Alpinen Skiweltmeisterschaft.

In Folge 113:“Das war wunderschön, Nancy!“, führen der Frühlingsanfang und „fifty shades of grey“, zu emotionellen Verwirrungen. Die Schmusetiere lösen endlich das Griechenlandproblem, besuchen eine Sparkassenfilliale und den Kitkatclub._

März2015_

Berlins Schmusetiersoap – Humana – Leben in Berlin
Folge 112: Du hast da was hängen, Sandro!
Folge 113: Das war wunderschön, Nancy!
Anschließend: Schmusetiercasting

Freitag 20mär 2015 – 21h
Z-Bar – Mitte
Bergstr2, U-Rosentaler-Platz
http://www.z-bar.de

Freitag 27mär 2015 – 21h
Ä – Neukölln
Weserstr40, U-Rathaus-Neukölln
http://www.ae-neukoelln.de

Samstag 28mär 2015 – 21h
ZeitZone – Kreuzberg
Adalbertstr79, U-Kottbusser-Tor
_www.galerie-zeitzone.de _
_ _

Humana – Leben in Berlin
Seit über 100 Folgen kommentiert die schräge Schmusetiershow: „Humana – Leben in Berlin“ das Berliner Zeitgeschehen. Immer wieder werden Schmusetiere vom Publikum gecasted, die erschreckende Ähnlichkeit mit bekannten Promis haben: Silvio Berlusconi – die kleine rote Maus mit dem langen Schwanz, Angela Merkel – das unförmige Nilpferd mit den hängenden Mundwinkeln oder Bushido – der stark behaarte Maulwurf. Alle kriegen ihr Fett weg und oft genug treten die gespielten Katastrophen wenige Zeit später wirklich ein: das Flughafendesaster, das politische Scheitern von Karl Theodor zu Guttenberg und sogar die Trennung von Heidi Klum und Seal. Wer also immer wissen will, wie verrückt die Welt wirklich ist, welcher Wahnsinn unter der Oberfläche des Alltags brodelt und welchen Irrsinn die Zukunft für uns bereit hält, der schaut sich auch die nächsten 100 Folgen der kuscheligen Show an.
Seit August 2002 existiert die Schmusetiersoap „Humana – Leben in Berlin“ des Künstlerkollektivs „interpicnic“, jeden Monat mit einer neuen Folge, ohne Eintrittsgelder, nur durch Spenden.
Geld, Technik, Proben, Werbung, Ausstattung werden auf das absolut Notwendige reduziert, wodurch das Projekt im besten Sinne provisorisch, authentisch, live ist. Hier erlebt man Theater im Moment des Entstehens. Jeden Monat neu, mit Bezug zum aktuellen Leben. Seit 10 Jahren eine trashig-ironisch-liebevolle Chronik des Berliner Lebens.
Das Prinzip der Show ist die Flexibilität und strukturelle
Unabhängigkeit der Arbeit und Aktion. Neben einem Umzugskarton spielen, tanzen und singen Ulrike Dittrich, Nancy Maria Brüning und Andreas Walter auf Bierkisten und agieren gleichzeitig als Darsteller und Puppenspieler. So passt die gesamte Theater-Show mit z.T. über 30 Darstellern, Bühne und Technik in zwei Taschen. Nach jeder Aufführung werden vom Publikum mitgebrachte Plüschtiere gecastet. Dem Gewinnertier winkt eine Gastrolle in der nächsten Soap. So kann es einem passieren, seinen Kuschelhasen als Guido Westerwelle oder seinen alten augenlosen Plüschbären als Andrea Botcelli wiederzusehen.

Kontakt:
030 29006735, 017649045596,
interpicnic@aol.com

Termine und Infos auf:
http://www.interpicnic.de/service_termine.htm

Facebook:

https://www.facebook.com/pages/Humana-Leben-in-Berlin-Berlins-Schmusetiersoap/119120164769561?ref=hl

Youtube: Humana-Leben in Berlin

Advertisements