Schlagwort-Archive: workshop

Workshop „Zeitgeister“ – kunstraum (Bundestag) 5.4.14

Seit dem 25. März 2014 ist der zweite Teil unserer Ausstellung

„Die Nacht war ich da, an die Mauer gelehnt
– Drei Gemäldezyklen und ein Text von Einar Schleef, Fotografien von Seiichi Furuya“

im Mauer-Mahnmal des Deutschen Bundestages zu sehen. Gezeigt wird ein Teil der sogenannten „Tagebuchbilder“ Schleefs aus den 1980er Jahren.

Aus diesem Anlass findet am kommenden Samstag ein Workshop für Schülerinnen und Schüler ab 9 Jahren statt. Noch sind Anmeldungen möglich – bitte entnehmen Sie die Details aus der nachfolgenden Ankündigung:

Zeitgeister
Samstag, 5. April 2014, 14 bis 17 Uhr

Offener Graphic Novel-Workshop für Zeichenbegeisterte ab 9 Jahren.

Manchmal vergeht sie wie im Fluge, dann bewegt sie sich im Tempo einer Schnecke, mal scheint sie stillzustehen: Zeit wird von jedem ganz unterschiedlich wahrgenommen. Zeit wird gewonnen, gelassen, totgeschlagen – manch einer spielt auf Zeit. Ein Mittel, Zeit festzuhalten, ist das Tagebuch. Hier werden ganz persönliche Erlebnisse, Gefühle, Beobachtungen und Gedanken notiert. Im Tagebuch legen wir Zeugnis ab, wie wir uns und die Welt zu einem bestimmten Zeitpunkt erlebt und gesehen haben, und was uns wichtig war.

Der Regisseur, Schriftsteller und Maler Einar Schleef hat nicht nur sein Leben lang Tagebücher geschrieben, sondern er hat sie auch gemalt: In großformatigen, comicähnlichen „Tagebuchbildern“ hielt er Tagesereignisse und Erlebnisse fest, auch Politik und Zeitgeschichte – und immer wieder den Alltag mit der Berliner Mauer, die ihn auch nach seiner Flucht aus der DDR beschäftigte. Die aktuelle Ausstellung im Mauer-Mahnmal des Deutschen Bundestages zeigt vom 25. März bis zum 27. April Schleefs „Tagebuchbilder“, die zum Ausgangspunkt für den Workshop werden:

Wie erzählt er seinen Tag in Bildern nach? Und wie würdet ihr es tun? Hauptdarsteller unseres gezeichneten „Tagebuches“ sollen Zeitgenossen sein, die jeder kennt: Ob Morgenmuffel, Tagedieb oder Nachteule, Minutenschnitzel,
Stundenuhr oder Jahresring – im Atelier bringen wir unsere Zeitgeister ins Bild und zum Sprechen!

Offen für Kunstfüchse zwischen 9 und 15 Jahren. Eintritt frei.
Leitung: Annika Niemann

Um Anmeldung wird gebeten unter: kunst-raum@bundestag.de

Falls Sie noch weitere Fragen haben, können Sie uns auch unter
030/227-32027 oder 030/227-33888 erreichen.

http://www.bundestag.de/kulturundgeschichte/kunst/kunst_ausst/index.jsp

Workshop zur Matthäus-Passion – Höfische Festspiele Potsdam

Liebe Freunde der Höfischen Festspiele Potsdam,

in einer Woche, am Freitag, den 14. Februar, beginnt der zweite Workshop aus unserer Reihe „MUSIK HÖREN ERLEBEN VERSTEHEN“ mit Musiker Frank Riedel. Diesmal dreht sich alles um J. S. Bachs ‚Matthäus-Pasion‚, einem Meilenstein der Musikgeschichte. Riedel wird den Teilnehmer die Denk- und Kompositionsweise Bachs näherbringen, um ihnen damit diese grandiose Musik unmittelbar und neu erlebbar zu machen. Der Kurs – für den es keiner musikalischen Vorkenntnisse bedarf! – mündet im gemeinsamen Konzertbesuch der ‚Matthäus-Passion‘ in der Potsdamer Friedenskirche am 12. April.

Der Workshop findet an vier Freitagen statt: am 14. und 28. Februar, am 14. März sowie am 4. April 2014, jeweils von 20:15 bis 21:45 Uhr. Gastgeberin des Kurses ist Katrin Schramm in der Domstrasse 25 in 14482 Potsdam-Babelsberg nahe S-Bahnhof Griebnitzsee. Nähere Kurs-Informationen finden Sie unter diesem Link.

Der Kursbeitrag beläuft sich auf € 80,- für vier Termine. Der Konzertbesuch ist in diesem Beitrag nicht enthalten! Die letzten freien Kurs-Plätze vergeben wir unter 0331-2713068 oder per E-Mail an kontakt@hoefische-festspiele.de.

woRkShOpS

woRkShOpS.

via: Patricia Vester – Grafikfliesen: woRkShOpS.